Menü
Update

Ultra HD Blu-ray: Erster Software-Player zertifiziert

Cyberlink hat mitgeteilt, dass sein für Windows-PCs verfügbares Programm "PowerDVD" als erster Software-Player künftig in der Lage sein wird, ultrahochaufgelöste Filme von 4K-Discs abzuspielen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 151 Beiträge
Blu-Ray, DVD

Die Wiedergabe von UHD-Blu-rays am Rechner rückt in greifbarer Nähe: Zwar sind BDXL-Laufwerk für diesen Einsatz bereits seit einiger Zeit verfügbar, bislang mangelte es jedoch an einer passenden Player-Software. Die muss nicht nur mit der HEVC-Kodierung der 4K-Videos auf den Scheiben zurechtkommen, sondern auch mit dem auf den Ultra HD Blu-rays eingesetzten Kopierschutz AACS 2.0.

Cyberlink kündigte am heutigen Freitag an, dass sein für Windows-PCs verfügbares Programm "PowerDVD" nun die offizielle Zertifizierung der zuständigen Blu-ray Disc Association (BDA) erhalten habe. Die Version mit Ultra-HD-Blu-ray-Unterstützung soll laut Hersteller Anfang 2017 zur Verfügung stehen.

Um Filme in voller Auflösung von Ultra HD Blu-rays abzuspielen, wird zwischen Rechner und Display mindestens eine HDCP-2.2-gesicherte HDMI-Verbindung benötigt. Nach unbestätigten Meldungen ist aber darüber hinaus ein gesicherter Pfad durch die komplette Computer-Hardware nötig.

Update: Ein Leser hat mittlerweile darauf hingewiesen, dass es bei den aktuell erhältlichen BDXL-Laufwerken an der fehlenden Unterstützung für AACS 2.0 scheitern könnte. Sein LG-Laufwerk meldet aktuell lediglich AACS 1.0 zu unterstützen. (nij)