Menü

Umbau bei Microsoft: Windows-Chef Myerson geht

Paukenschlag bei Microsoft: Terry Myerson, seit über 20 Jahren in Redmond und zuletzt als "Mr. Windows" für das Betriebssystem verantwortlich, verlässt das Unternehmen im Zuge einer Umstrukturierung.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 343 Beiträge
Umbau bei bei Microsoft: Windows-Chef Terry Myerson geht

Auf zu neuen Ufern: Nach über 20 Jahren wird Terry Myerson – hier im vergangenen Jahr auf der IFA in Berlin – Microsoft verlassen.

(Bild: heise online)

Microsoft baut seine Führung um und richtet seine Aktivitäten weiter auf Cloud und Künstliche Intelligenz aus. Im Zuge des Umbaus wird der langjährige Windows-Chef Terry Myerson das Unternehmen verlassen, kündigte CEO Satya Nadella am Donnerstag in einer E-Mail an die Mitarbeiter an. Myerson ist seit über 20 Jahren bei Microsoft und hatte zuletzt die Windows-Sparte mit dem Betriebssystem und Geräten wie dem Surface verantwortet.

Diese Sparte soll künftig in einem neuen Vorstandsbereich “Experiences & Devices” aufgehen, dessen Führung Rajesh Jha übernehmen soll. Jha war als Executive Vice President bisher für Microsoft Office verantwortlich. Unter Jha wird dann Joe Belfiore das Windows-Team leiten, während Panon Panay der Gerätesparte vorsteht. Kudo Tsunoda ist für die Entwicklung neuer Technologien verantwortlich, Bran Anderson leitet den Bereich Enterprise Mobility and Management.

Dem zweiten Konzernbereich “Cloud + AI Platform” steht Scott Guthrie vor. Jason Zander soll als Executive Vice President die Cloud-Plattfom Azure leiten, zu seinem Team stoßen auch Harv Bhela, Henry Sanders und Michael Fortin aus dem Windows-Platform-Team.Auch Roanne Sones und ihr Team, das die Beziehungen zur Hardwareherstellern pflegt, stößt zu Zanders Bereich.

Myerson habe aktiv an der Entwicklung dieser neuen Struktur mitgearbeitet, betont Nadella. “In den vergangenen paar Jahren haben Terry und das Team der Windows Device Group Windows zu einem sicheren, ständig aktualisierten und modernen Betriebssystem verändert”, würdigt Nadella den scheidenden Manager. “Seine starken Beiträge in 21 Jahren bei Microsoft von Exchange bis an die Spitze von Windows ist eine stolzes Vermächtnis. Ich möchte Terry für seine Führungsstärke danken, die er in meinem Team und im ganzen Unternehmen bewiesen hat.”

Nadella arbeitete in den vergangenen Jahren dar an, das Geschäft von Microsoft stärker über das Windows-Betriebssystem hinaus auszubauen, das einst den Grundstein für den Software-Konzern legte. Eine zentrale Marschrichtung dabei waren Cloud-Dienste, bei denen Software, Daten und Rechenkapazität aus dem Netz bereitgestellt werden. Eine intelligente Cloud und intelligente Geräte würden die nächste Phase der Innovationen bestimmen, schrieb Nadella jetzt in der E-Mail an die Mitarbeiter.

Dass diese Umstrukturierung und die damit einhergehende wichtige Personalie am Donnerstagnachmittag vor Ostern veröffentlicht wird, dürfte kein Zufall sein: Die wichtigsten Finanzmärkte des Westens haben morgen Ruhetag. (vbr)

Anzeige