zurück zum Artikel

Umfrage: 43 Prozent der Deutschen nutzen Second Screen beim Fernsehen

IFA

43 Prozent der Deutschen nutzen während des Fernsehens Smartphone, Tablet-Computer oder Notebook. Das ergab eine Umfrage[1] des Marktforschungsinstituts Ipsos im Auftrag von Kabel Deutschland anlässlich der bevorstehenden IFA. Dafür wurden 1000 Personen im Alter ab 14 Jahren befragt.

In der Gruppe der bis zu 33-Jährigen sitzen 63 Prozent mit einem internetfähigen Gerät vor dem Fernseher. Bei den über 55-Jährigen sind es 30 Prozent. 47 Prozent der Männer nutzen Smartphones, Tablets Notebooks oder parallel zum Fernsehen, während es bei Frauen 38 Prozent sind.

Smartphones, Tablets und Notebooks werden laut Ipsos während des Fernsehens häufig dazu verwendet, Zusatz- und Hintergrundinformationen zum laufenden Programm zu finden. Viele Zuschauer seien auch in sozialen Netzwerken unterwegs und tauschen sich über Sendungen und Filme aus.

Das selbe Marktforschungsinstitut hatte Anfang dieses Jahres für die USA, Großbritannien, Australien, Kanada und Brasilien ermittelt[2], dass 68 Prozent der Fernsehzuschauer einen Second Screen nutzen. TNS Infratest hatte kürzlich für die deutschen Zuschauer herausgefunden[3], dass 28 Prozent der 14- bis 64-Jährigen zumindest gelegentlich während des Fernsehens im Netz surfen. (anw[4])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-1946936

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.schwartzpr.de/de/newsroom/pressemeldung.php?we_objectID=2162&kunde=62
[2] https://www.heise.de/meldung/Microsoft-Studie-68-Prozent-der-Verbraucher-nutzen-Second-Screen-1824092.html
[3] https://www.heise.de/meldung/Studie-Internetnutzung-waehrend-des-Fernsehens-stagniert-1943481.html
[4] mailto:anw@ct.de