Menü

Umfrage für den Bundestag: Welchen Einfluss nehmen Algorithmen auf die Meinungsbildung?

Mit einer Umfrage im Auftrag des Bundestags wollen Forscher herausfinden, was Menschen von der Tendenz halten, Nachrichten zu personalisieren. Das Parlament will wissen, welche Chancen und Risiken Algorithmen in diesem Bereich bieten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 44 Beiträge
Umfrage für den Bundestag: Welchen Einfluss nehmen Algorithmen auf die Meinungsbildung?

(Bild: geralt)

Die Art und Weise, wie sich Menschen über Themen und Ereignisse informieren, ändert sich seit Jahren rasant. Nicht mehr nur noch Redaktionen bestimmen die Nachrichtenauswahl, sondern vermehrt soziale Netzwerke, Suchmaschinen und dadurch immer öfter auch Algorithmen.

Deswegen hat der Bundestag das Büro für Technikfolgen-Abschätzung aufgefordert, diese Veränderungen und den Einfluss von Algorithmen auf die Meinungsbildung zu untersuchen. Mit einer Umfrage will das beteiligte Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) in Erfahrung bringen, was Bürgerinnen und Bürger, Vertreterinnen und Vertreter von Medien, Nichtregierungsorganisationen, Wirtschaft, Wissenschaft sowie Verbänden dazu denken.

Wie die Macher erläutern, bestimmen zunehmend soziale Netzwerke und Suchmaschinen, welche Nachrichten die Bürger zu sehen bekommen und welche sie tatsächlich lesen, ansehen oder hören. Deswegen wachse die Befürchtung, dass Anbieter wie Google, Facebook oder Twitter immer mehr Einfluss auf die Meinungsbildung nehmen. Außerdem arbeiteten auch immer mehr Medienhäuser in Deutschland an Techniken, die ihre digitalen Portale quasi "maßschneidern" und automatisch für Leser personalisieren.

Nun solle herausgefunden werden, wie Nutzerinnen und Nutzer die Chancen und Risiken dieser Veränderungen einschätzen. Die Ergebnisse sollen in Handlungsoptionen für die parlamentarische Arbeit im Deutschen Bundestag einfließen.

Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) ist eine selbstständige wissenschaftliche Einrichtung. Sie berät das Parlament und dessen Ausschüsse bei wissenschaftlich- technischen Fragen und greift dazu auch immer wieder auf Umfragen zurück.

Den Fragebogen gibt es unter:

(mho)

Anzeige
Anzeige