Menü

Umsatzminus bei Intel

vorlesen Drucken Kommentare lesen 157 Beiträge

Die Flaute im PC-Markt drückt Umsatz und Gewinn beim weltgrößten Chiphersteller Intel. Der Umsatz sank im ersten Quartal im Jahresvergleich um 2,5 Prozent auf 12,58 Milliarden US-Dollar (9,57 Milliarden Euro). Der Gewinn sackte wegen höherer Kosten sogar um ein Viertel auf knapp 2,05 Milliarden Dollar ab. Besonders das PC-Geschäft lief deutlich weniger profitabel, wie das Unternehmen mitteilte.

Verlauf der vergangenen fünf Intel-Quartale.

Die Marktbeobachter hatten allerdings mit einem Ergebnis in dieser Größenordnung gerechnet, die Aktie legte nachbörslich leicht zu. Das Geschäft mit Notebooks und Desktop-Computern, in denen meist Prozessoren von Intel stecken, war im ersten Quartal stark geschrumpft.

Der Umsatz des Geschäftsbereichs PC Client ging bei Intel im Vorjahresvegrleich von 8,5 Milliarden auf 7,9 Milliarden US-Dollar zurück. Die Abteilung für Rechenzentren legte von 2,4 Milliarden auf 2,6 Milliarden US-Dollar zu. Der Geschäftsbereich mit anderen Architekturen, in dem auch der Umsatz mit Prozessoren für mobile Geräte enthalten ist, ließ von 1,07 Milliarden auf 978 Millionen US-Dollar nach.

Für das laufende Quartal erwartet Intel einen Umsatz von maximal 13,4 Milliarden US-Dollar. Die von der Finanznachrichtenagentur Bloomberg befragten Marktbeobachter waren von durchschnittlich 12,8 Milliarden US-Dollar ausgegangen.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei Intel
in US-Dollar
Quartal Umsatz Netto-
gewinn/
-verlust
1/00 8,0 Mrd. 2,7 Mrd.
2/00 8,3 Mrd. 3,5 Mrd.
3/00 8,7 Mrd. 2,73 Mrd.
4/00 8,7 Mrd. 2,6 Mrd.
1/01 6,7 Mrd. 1,1 Mrd.
2/01 6,3 Mrd. 0,85 Mrd.
3/01 6,5 Mrd. 0,11 Mrd.
4/01 7,0 Mrd. 0,50 Mrd.
1/02 6,8 Mrd. 0,94 Mrd.
2/02 6,3 Mrd. 0,45 Mrd.
3/02 6,5 Mrd. 0,69 Mrd.
4/02 7,2 Mrd. 1,05 Mrd.
1/03 6,8 Mrd. 0,92 Mrd.
2/03 6,7 Mrd. 0,896 Mrd.
3/03 7,8 Mrd. 1,7 Mrd.
4/03 8,7 Mrd. 2,173 Mrd.
1/04 8,1 Mrd. 1,7 Mrd.
2/04 8,1 Mrd. 1,8 Mrd.
3/04 8,5 Mrd. 1,9 Mrd.
4/04 9,6 Mrd. 2,123 Mrd.
1/05 9,4 Mrd. 2,154 Mrd.
2/05 9,2 Mrd. 2,038 Mrd.
3/05 9,96 Mrd. 1,995 Mrd.
4/05 10,20 Mrd. 2,453 Mrd.
1/06 8,940 Mrd. 1,347 Mrd.
2/06 8,01 Mrd. 0,885 Mrd.
3/06 8,739 Mrd. 1,301 Mrd.
4/06 9,694 Mrd. 1,501 Mrd.
1/07 8,852 Mrd. 1,610 Mrd.
2/07 8,680 Mrd. 1,278 Mrd.
3/07 10,090 Mrd. 1,860 Mrd.
4/07 10,712 Mrd. 2,271 Mrd.
1/08 9,673 Mrd. 1,443 Mrd.
2/08 9,470 Mrd. 1,601 Mrd.
3/08 10,217 Mrd. 2,014 Mrd.
4/08 8,226 Mrd. 0,234 Mrd.
1/09 7,145 Mrd. 0,647 Mrd.
2/09 8,024 Mrd. -0,398 Mrd.
3/09 9,389 Mrd. 1,856 Mrd.
4/09 10,569 Mrd. 2,282 Mrd.
1/10 10,299 Mrd. 2,442 Mrd.
2/10 10,765 Mrd. 2,887 Mrd.
3/10 11,102 Mrd. 2,955 Mrd.
4/10 11,457 Mrd. 3,388 Mrd.
1/11 12,847 Mrd. 3,160 Mrd.
2/11 13,032 Mrd. 2,954 Mrd.
3/11 14,233 Mrd. 3,468 Mrd.
4/11 13,9 Mrd. 3,4 Mrd.
1/12 12,906 Mrd. 2,738 Mrd.
2/12 13,501 Mrd. 2,954 Mrd.
3/12 13,457 Mrd. 2,972 Mrd.
4/12

13,477 Mrd. 2,468 Mrd.
1/13
12,580 Mrd.
2,045 Mrd.

(mit Material der dpa) / (anw)