Menü

Umsatzrückgang bei Vodafone

vorlesen Drucken Kommentare lesen 50 Beiträge

Der britische Mobilfunker Vodafone hat im vergangenen Geschäftsjahr, das mit dem März endete einen Umsatzrückgang verbucht. Wie das Londoner Unternehmen am Dienstag mitteilte, schrumpften die Erlöse um 4,2 Prozent auf 44,4 Milliarden britische Pfund (52,5 Milliarden Euro). Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sank um 3,1 Prozent auf 13,3 Milliarden Pfund. Der Jahresumsatz des Konzerns ist damit das erste Mal seit acht Jahren zurückgegangen; er lag aber im Rahmen der Analystenerwartungen.

In Deutschland setzte Vodafone 9,28 Milliarden Euro um, etwa 260 Millionen weniger als im vorigen Geschäftsjahr. Die Zahl der Mobilfunkkunden ging vom 1. Januar bis 31. März dieses Jahres um 1,48 Millionen auf 32,41 Millionen zurück. 52,1 Prozent davon sind Prepaid-Kunden. Im Raum Nord- und Zentraleuropa legte Vodafone beim Umsatz um 2,8 Prozent auf 18,77 Milliarden Pfund zu, während der Konzern in Südeuropa um 16,7 Prozent auf 9,64 Milliarden Pfund nachließ. (anw)

Anzeige
Anzeige