Menü

Umweltsiegel für Handys

vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge

Das Unternehmen TCO-Development, eine Tochtergesellschaft der Zentralorganisation der schwedischen Büroangestellten und Beamten, plant ein Gütesiegel für Mobiltelefone, die bestimmte ergonomische und umweltbezogene Vorgaben erfüllen. Unterschreiten die Hersteller darüber hinaus vorgegebene Grenzwerte für die elektromagnetische Abstrahlung der Geräte, dürfen sie ihre Produkte mit dem TCO-Siegel schmücken, wie schon die Produzenten von Computermonitoren. 50 Prozent der rund 100 Millionen Bildschirme, die pro Jahr hergestellt werden, tragen den begehrten Aufkleber.

Einer Pressemeldung nach verhandelt die TCO-Development bereits mit verschiedenen Handy-Produzenten. Der in die Ausarbeitung der Kriterien für Mobilfunk involvierte Professor Kjell Hansson Mild hofft, das Gütesiegel werde einen positiven Einfluss auf die Hersteller haben. Bisher seien die Forderungen nicht endgültig festgelegt, ab Herbst könnten jedoch die ersten Mobilgeräte mit TCO-Siegel in den Handel kommen, so das Unternehmen. TCO-Development: Halle 12, Stand D49 (Rudolf Opitz)/