Menü

Mitarbeiter-Beziehung: Intel-CEO Krzanich tritt zurück

Wegen einer nach Intels Regeln nicht erlaubten Beziehung innerhalb des Unternehmens muss der CEO zurücktreten. Finanzchef Robert Swan übernimmt.

Intel-Chef Brian Krzanich

Brian Krzanich

(Bild: dpa, Jae C. Hong)

Intels CEO Brian Krzanich ist zurückgetreten und gibt auch seinen Posten im Verwaltungsrat des Unternehmens auf. Seine Nachfolge übernimmt vorübergehend der bisherige Finanzchef Robert Swan. Zur Begründung teilte der Chip-Hersteller am Donnerstag mit, der Verwaltungsrat habe erst kürzlich Kenntnis von einer früheren einvernehmlichen Beziehung Krzanichs erlangt, die gegen Intels Verhaltenskodex verstieß, der Managern Beziehungen zu Untergebenen verbietet. Krzanich werde mit sofortiger Wirkung von Swan abgelöst.

Krzanich war seit Mai 2013 CEO des Konzerns und hatte die Nachfolge von Paul Otellini angetreten. Der 58-Jährige ist seit 1982 für Intel tätig. Zuletzt hatte es Diskussionen über Krzanich gegeben, als bekannt wurde, dass der CEO im November 2017 Intel-Aktien im Wert von 24 Millionen US-Dollar abgestoßen hatte. Damals war der Öffentlichkeit noch nichts über die schweren Sicherheitslücken Meltdown und Spectre bekannt, Intel war aber bereits seit Monaten über die massiven Prozessorlücken informiert. (mho)

Zur Startseite
Anzeige