Menü

Unbekannter sichert sich TP-Link-Domains zur Router-Konfiguration

Die beiden Standard-Domains zur Konfiguration von TP-Link-Routern haben einen neuen Besitzer. Dieser verlangt einen Millionenbetrag dafür.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 219 Beiträge
TP-Link verliert Domain für Router-Einstellungen

Der Router-Hersteller TP-Link hat vergessen, seine Domains für die Router-Konfiguration fristgerecht zu erneuern. Prompt hat ein findiges Schlitzohr diese auf sich registriert und bietet sie zum Verkauf an.

Der Preis pro Domain beträgt 2,5 Millionen US-Dollar, so berichtet The Hacker News. Derzeit sieht es nicht so aus, als wolle das Unternehmen die beiden Adressen zurückkaufen. Stattdessen sollen die Adressen aus den Handbüchern schnellstmöglich verschwinden. Neuere Geräte verweisen ohnehin auf eine andere Adresse, die noch in TP-Link-Besitz ist: tplinkwifi.net. Auf älteren Routern hingegen befinden sich durchaus noch Aufkleber mit der alten Domain.

Sollten die Domains in die falschen Hände gelangen, könnten diese Malware verbreiten oder Nutzer über Phishing Seiten dazu auffordern, modifizierte Router-Firmwares herunterzuladen und persönliche Daten abfragen. Wer auf Nummer sicher gehen will, der verwendet ab sofort ausschließlich die lokale IP-Adresse seines TP-Link-Routers, um das Gerät zu konfiguieren.

Auf eine Nachfrage von heise online hat der Hersteller bislang nicht reagiert. (apoi)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige