Menü

Unix/Linux-Desktop KDE steht in Version 3.2.3 bereit

vorlesen Drucken Kommentare lesen 544 Beiträge

Als "drittes Übersetzungs- und Service Release" der Version 3.2 bezeichnen die Entwickler des Unix/Linux-Desktops KDE die neu freigegebene Version: Seit der Veröffentlichung von KDE 3.2.2 sind nunmehr Arabisch, Kroatisch und Sorbisch als Landessprachen hinzugekommen. KDE 3.2.3 steht damit in insgesamt 51 verschiedenen Sprachversionen zur Verfügung, darunter seit KDE 3.2.1 auch auf Niederdeutsch.

Neben dem Basis-Desktop enthält das KDE-Paket 18 zusätzlichen Module, darunter ein Kontakt- und Terminmanager, Werkzeuge zur Web-Entwicklung, Netzwerkfunktionen, Spiele, Multimedia-Anwendungen und anderes mehr. Zusätzlich zur Aufnahme der neuen Sprachversionen bringt KDE 3.2.3 eine Reihe von Bug-Fixes; Details zu den Veränderungen gegenüber KDE 3.2.2 enthält das Changelog.

Der Source-Code für KDE 3.2.3 steht auf den Servern des Projekts oder einem der Mirror zur Verfügung. Binär-Pakete von KDE werden in der Regel etwa mit den Linux-Distributionen oder den Paketen der diversen Unix-Derivate ausgeliefert, die KDE unterstützen. Über die KDE-Seiten sind momentan bereits Binaries von KDE 3.2.3 für FreeBSD und Solaris sowie die Linux-Distributionen Red Hat, Fedora, Slackware, Suse und Yoper zu bekommen. (jk)