Menü

Unternehmensgründer Hurley: Youtube ist ein Beitrag zur Demokratie

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 37 Beiträge
Von

Youtube-Chef Chad Hurley sieht sein Internetunternehmen als Beitrag zur Demokratie. "Wähler können unverfälscht von ihren Problemen erzählen und Parteien können direkt ihre Ideen erklären", sagte der Gründer der Online-Videoplattform im Gespräch mit der dpa. Parteien hätten zudem die Möglichkeit, auf der Seite ihr Programm zu erklären, erklärte der 30-jährige US-Amerikaner. Seinem Unternehmen komme dabei die Rolle des neutralen Vermittlers zu. Ende November hatten sich die republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten Fragen von Youtube-Nutzern gestellt.

"Durch Youtube werden immer mehr Menschen in den demokratischen Prozess einbezogen – hoffentlich steigt die Wahlbeteiligung dann", sagte Huruley. Auch die beiden deutschen Parteien SPD und FDP sind auf der Internetseite mit eigenen Kanälen vertreten. Mit dem Start der deutschsprachigen Version der Online-Videoplattform vor einem Monat zeigte sich Hurley zufrieden: "Wie erwartet sind wir Marktführer." Derzeit gebe es bereits mehr als sieben Millionen Nutzer in Deutschland, Tendenz steigend.

Hurley und Youtube-Mitbegründer Steven Chen hatten im Oktober 2006 das erst 19 Monate alte US-Unternehmen für 1,65 Milliarden Dollar (damals 1,31 Milliarden Euro) in Aktien an die Suchmaschine Google verkauft. Langfristig setze er auf Gewinne durch steigende Werbeeinnahmen, sagte Hurley. Der Kalifornier war nach Berlin gereist, um den Gewinner eines Videowettbewerbs zu küren. In Konkurrenz zum Fernsehen sieht Hurley sein Unternehmen nicht. "TV und Youtube ergänzen sich gegenseitig", sagte er. Durch Werbeclips auf der Seite hätten US-Fernsehsender ihre Einschaltquote um bis zu sieben Prozent gesteigert. "Für längere Programme oder Spielfilme wird Fernsehen immer die beste Wahl bleiben", meinte er.

Die mäßige Qualität der Videos auf der Internetseite sei hauptsächlich den Digitalkameras und Handys geschuldet, mit denen Bilder in geringer Auflösung aufgenommen würden. Zukünftig sollen Nutzer auch bessere Videos ansehen können, allerdings dauere der Download dann länger. "Für viele ist die Schnelligkeit einfach am wichtigsten." Auf Youtube werden laut Hurley weltweit täglich hunderte Millionen Videos angesehen und etwa 100.000 neue Beiträge geladen. Jede Minute kommen acht Stunden Bildmaterial dazu. "Das sind eine Menge Videos zum Ansehen", sagte Hurley. (Wolf von Dewitz, dpa) / (jk)