Menü

Unterwasser-Glasfaser-Backbones repariert

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 187 Beiträge
Von

Zumindest zwei der drei Unterwasser-Glasfaser-Backbones, die in der vorletzten Woche im Mittelmeer und im Persischen Golf beschädigt worden waren, sind wieder einsatzbereit. Die FLAG Telecom Group, Betreiberin des FEA-Kabels (FLAG Europe Asia), das von Großbritannien bis nach Japan führt, sowie des um die Arabische Halbinsel verlegten FALCON-Kabels, meldet normalen Datenverkehr auf beiden Kabeln nach Beendigung der Reparaturarbeiten.

Die Besatzungen der Reparaturschiffe hätten die Kabel am Samstagnachmittag (FEA) beziehungsweise am Sonntagvormittag (FALCON) erfolgreich instandgesetzt, heißt es in einer Mitteilung des zum indischen Reliance-Communications-Konzerns gehörenden Unternehmens. Keine Informationen gibt es weiterhin vom Konsortium SEA-ME-WE 4, dessen gleichnamiges Europa-Asien-Kabel ebenfalls im Mittelmeer durchtrennt worden war.

Siehe dazu auch:

(pmz)