Menü

Update für Windows 8.1: Weniger Ressourcen, bessere Bedienung

Im März soll ein Update Windows 8.1 um einige Funktionen erweitern und Änderungen bringen, die vor allem die Bedienung mit der Maus erleichtern sollen.

Das Gerücht um einen Windows 8.1-Nachfolger mit dem Code-Namen Threshold kursiert schon länger. Jetzt kommen neue auf, nach denen Microsoft kurz vor der Veröffentlichung eines funktionalen Updates für Windows 8.1 stehen könnte. Wie die Microsoft-Expertin von CNet, Mary Jo Foley, von ungenannten Quellen erfahren haben will, kommt das Update am 11. März im Rahmen des Patchday über Windows-Update.

Demnach fließen in das Update einige Änderungen ein, um die Systemanforderungen von Windows 8.1 zu senken. Mit dem Update soll Windows 8.1 weniger Arbeitsspeicher und Festplattenplatz für sich beanspruchen und damit auf kleineren, günstigen Tablets laufen.

Anzeige

Weitere Änderungen zeigen mutmaßliche Screenshots einer geleakten Version die, vor ein paar Tagen auf der Webseite der russischen Leak-Gruppe WZor und auf Win8China auftauchten. Zu den neuen Funktionen gehört demnach die Möglichkeit, Apps an die Taskleiste anheften zu können. Die sollen zudem eine Schaltfläche zum Schließen erhalten, um die Bedienung mit der Maus zu erleichtern.

Außerdem soll beim Drücken der rechten Maustaste sowohl bei Apps als auch auf dem Startbildschirm ein Kontextmenü erscheinen. Auf der Startseite soll sich so beispielsweise die Größe von Kacheln ändern lassen.

Ein Screenshot auf Winsupersite zeigt zudem Knöpfe zum Suchen und Herunterfahren auf der Startseite. Für Mausbenutzer wäre das eine deutliche Verbesserung, da der Weg zum Herunterfahren von der Startseite aus bisher über die rechte untere Ecke zunächst ins Charms-Menü, dann zu Einstellungen und dort über Ein/Aus verläuft. (bae)

Anzeige