Menü

Update für iPod mit Bug-Fixes und USB 2.0

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 72 Beiträge

Die Version 2.0.1 der iPod-Software soll dafür sorgen, dass Apples Festplatten-MP3-Player mit Dock-Anschluss nicht mehr die Kanäle vertauscht. Dieser Effekt trat nur gelegentlich auf (siehe c't 11/03, S. 81), die näheren Gründe veröffentlichte Apple bislang nicht.

Die neue Firmware soll ebenfalls einen Fehler beheben, der bei MP3-Dateien mit variabler Bitrate auftreten konnte. Er führte dazu, dass sie nicht ganz zu Ende abgespielt wurden. Außerdem seien die Möglichkeiten der On-the-Go-Wiedergabelisten, die Sortierung nach Interpreten, die Hintergrundbeleuchtung, der Wecker und die Wiedergabeleistung verbessert worden. Einige Funktionen benötigen iTunes 4.

Die Windows-Version der neuen iPod-Software bringt zumindest für Windows 2000 und XP nun die angekündigte Nutzung der eingebauten USB-2.0-Fähigkeit mit. Anwender von Windows ME müssen sich nach Angaben von Apple ebenso wie die Mac-User weiter mit FireWire begnügen. Die neue Windows-Software liefere zudem Unterstützung für Audible-Hörbücher, die Nutzung mehrerer iPod-Player an einem Computer sowie kürzere Verbindungszeiten und eine insgesamt bessere Gesamtleistung. (jes)

Anzeige
Anzeige