Menü

Uplay+: Ubisoft startet PC-Spiele-Abo für 15 Euro im Monat

Ubisoft bietet über 100 PC-Spiele von den eigenen Studios im monatlichen Spiele-Abo Uplay+ an. Im Probemonat ist die Beta von Ghost Recond Breakpoint im Paket.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 51 Beiträge

Eine Auflistung der enthaltenen Spiele von Uplay+.

(Bild: Ubisoft)

Von

Nach Electronic Arts und Microsoft bietet mit Ubisoft der nächste große Spiele-Publisher einen eigenen Abo-Dienst an. Uplay+ ist am Dienstag auf dem PC gestartet und enthält bisher über 100 PC-Spiele der Ubisoft-Studios.

Uplay+ kostet 15 Euro pro Monat. Solange das Abo aktiv ist, können Nutzer die in Uplay+ enthaltenen Spiele herunterladen und installieren. Zur Verifizierung des Abos setzt der Dienst eine Online-Verbindung voraus. Zum Vergleich: EAs Origin Access Premier kostet ebenfalls 15 Euro pro Monat oder 100 Euro im Jahresabo. Microsofts Xbox Game Pass für den PC ist mit 4 Euro pro Monat deutlich günstiger, befindet sich aber noch in der Beta-Phase.

Die Spieleliste von Uplay+ enthält unter anderem die Reihen Anno, Assassin's Creed, The Division und Watch Dogs. In den meisten Fällen handelt es sich um die Deluxe- beziehungsweise Ultimate-Editionen mit allen veröffentlichten DLCs. Mit dabei sind zum Beispiel Assassin's Creed Oddysey, Watch Dogs 2 und The Division 2. Anno 1800 soll dazukommen, bereitete zum Start aber technische Probleme. Watch Dogs Legion wird der Publisher zur Veröffentlichung im März 2020 in Uplay+ aufnehmen.

Ubisoft gewährt den Abonnenten Zugang zu kommenden Beta-Phasen und einen dreitägigen Early-Access bei allen kommenden Uplay+-Spielen.







Bis zum 30. September bietet Ubisoft das Abo kostenlos an. Der Publisher wirbt mit der Beta von Ghost Recon Breakpoint vom 5. bis zum 8. September, an der die Abonnenten teilnehmen können. Interessenten müssen allerdings eine Debit- oder Kreditkarte hinterlegen und das Abo explizit kündigen, wenn sie es im Oktober nicht weiterführen möchten. Ansonsten verlängert Ubisoft die Mitgliedschaft automatisch.

In der E3-Ankündigung vom Juni stellte Ubisoft eine Integration von Uplay+ in Googles Stadia in Aussicht. Spieler müssen die Titel damit nicht mehr auf ihren PCs installieren, sondern können sie in Googles Cloud rendern und anschließend auf ein Endgerät streamen lassen.

In der aktuellen Ankündigung erwähnt Ubisoft Stadia nicht mehr. Möglicherweise thematisiert der Publisher das Streaming wieder, sobald der Google-Dienst live geht – voraussichtlich im November ist es soweit. (mma)