Menü

VDSL-Start der Telekom am 17. Oktober geplant

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 151 Beiträge

Das Triple-Play-Angebot (Telefon, Breitband-Internetzugang und TV) T-Home der T-Com soll am 17. Oktober im Regelbetrieb starten, wie aus Branchenkreisen verlautete. Anfang August war das Unternehmen bereits mit dem Angebot "Bundesliga auf Premiere powered by T-Com" an die Öffentlichkeit getreten, bei dem Spiele der 1. und 2. Fußball-Bundesliga über das neue VDSL-Hochgeschwindigkeitsnetz gezeigt werden sollten. Mit dem Aufbau des Glasfasernetzes und der Infrastruktur für die VDSL-Anschlüsse kam die Telekom allerdings in Verzug.

Das Basisangebot enthält im Regelbetrieb 54 Fernsehsender, zahlreiche Pay-TV-Sender lassen sich zubuchen, unter anderem das von Premiere produzierte Bundesliga-Paket für 9,95 Euro. Der für den einmaligen Preis von 99,95 gelieferte Receiver verfügt über einen eingebauten Festplatten-Videorecorder mit Timeshift-Funktion.

Die Triple-Play-Flatrate für Festnetz-Telefonate, Internet-Zugang und IPTV kostet monatlich 29,90 Euro, hinzu kommen die Kosten für den Telefonanschluss für mindestens 15,95 Euro und VDSL-Anschluss für 34,99 Euro monatlich, zusammen also rund 80 Euro. Für 10 Euro mehr erhält der Kunde Zugriff auf zehn Pay-TV-Sender sowie deren Archiv mit ausgewählten Sendungen.

Für T-DSL-Nutzer gibt es ein abgespecktes Angebot mit einer Online-Videothek, jedoch ohne die Live-Fernsehprogramme. Zusammen mit der Telefonie- und Internet-Flatrate kostet dieses 19,90 Euro monatlich zuzüglich der Kosten für den DSL- und Telefonanschluss.

Eine Verfügbarkeitsprüfung ist auf der T-Home-Seite nicht vorhanden, Interessenten haben jedoch die Möglichkeit, sich zu registrieren. Einen verbindlichen Termin für den Start des Angebots nennt die Seite nicht, die Produkte seien "in Kürze" zu bestellen. Links zu mehr Informationen für die einzelnen Programmpakete, beispielsweise zu den Premiere-Angeboten, sind derzeit teilweise noch nicht aktiv. (uma)

Anzeige
Anzeige