Menü

VMware baut 800 Arbeitsplätze ab

Der Hersteller von Virtualisierungssoftware will sich umstrukturieren. Dafür müssen zunächst 800 Mitarbeiter gehen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 44 Beiträge
VMware baut 800 Arbeitsplätze ab

(Bild: vmware.com)

Der Hersteller von Virtualisierungssoftware VMware will sich umstrukturieren. Dabei sollen 800 Stellen wegfallen, geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor. Die Betroffenen arbeiten vor allem im Cloud-Bereich vCloud Air, in dem VMware mit Amazon Web Services und Microsoft Azure konkurriert.

Durch die Entlassungen soll im ersten Halbjahr eine Belastung von bis zu 65 Millionen US-Dollar anfallen. Die andererseits durch den Stellenabbau eingesparten Kosten sollen künftig in Wachstum versprechende Geschäftsbereiche investiert werden.

Das vergangene Geschäftsjahr hat VMware mit einem Umsatz von 6,57 Milliarden US-Dollar (6 Milliarden Euro) abgeschlossen, das sind 9 Prozent mehr als 2014. Der Nettogewinn stieg von 886 Millionen auf 997 Millionen US-Dollar an.

VMware ist zu 80 Prozent im Besitz des Speicherspezialisten EMC, arbeitet aber selbständig. Im Oktober 2015 wurde bekannt, das Dell EMC für 67 Milliarden US-Dollar übernehmen will. (anw)

Anzeige
Anzeige