Menü

VR-Abenteuer: Ubisoft verschiebt "Star Trek Bridge Crew" auf März

Eigentlich sollten VR-Spieler schon im November auf der Brücke eines Raumschiffs im Star-Trek-Universum Platz nehmen können. Ubisoft ist aber noch nicht zufrieden und verpasst dem Titel nun mehr Entwicklungszeit.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 35 Beiträge
VR-Abenteuer: Ubisoft verschiebt "Star Trek Bridge Crew" auf März

(Bild: Ubisoft)

Anzeige
HTC Vive (99HAHZ017-00/​99HAHZ025-00/​99HAHZ026-00)
HTC Vive (99HAHZ017-00/​99HAHZ025-00/​99HAHZ026-00) ab € 594,99

Das erste kooperative VR-Abenteuer im Star Trek-Universum braucht noch etwas Arbeit und deshalb soll "Star Trek Bridge Crew" doch nicht im November sondern erst am 14. März 2017 erscheinen. Das teilte Ubisoft in einem Blogeintrag mit und versichert, man wolle das beste Spielerlebnis zur Veröffentlichung des Titels bieten. In dem Titel nehmen vier Spieler auf der Brücke der USS Aegis Platz und steuern das Schiff mit Hand-Controllern über die jeweils vor ihnen angezeigten Touch-Screens. Ohne sich bewegen zu können, teilen sie sich dabei die Aufgaben, Steuerung, Gefechtsstation, Scanner und Maschinenraum.

Zur Vorstellung auf der Gamescom war eine volle Kampagne innerhalb des Star-Trek-Universums versprochen worden. In einem ersten Eindruck zeigte sich Bridge Crew als schöne Idee mit Potential. Damals sah das alles aber noch etwas steif aus und offenbar hat die Zeit nicht gereicht, der VR-Brücke danach Leben einzuhauchen. Das Spiel soll für HTC Vive, Oculus Rift und Playstation-VR veröffentlicht werden.

(Quelle: Ubisoft)

(mho)