VR statt RL: "Half-Life Alyx" im Livestream

Das wichtigste VR-Spiel des Jahres ist da: Im Livestream zeigen heise online und c't, was "Half-Life: Alyx" von Valve erreicht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 65 Beiträge
Von

Schon vor dem Release hat es Valves "Half-Life: Alyx" geschafft, der VR-Branche frischen Wind einzuhauchen: Nach der Ankündigung des Shooters redete nicht nur jeder über die VR, auch die Verkaufszahlen der Headsets schnellten nach oben. Nun ist es endlich da. c't-Redakteur Jan-Keno Janssen und Videoproducer Michael Wieczorek probieren das wohl wichtigste VR-Spiel überhaupt ab 18 Uhr im Livestream aus.

Half-Life: Alyx im Livestream von c't

Alternativ ist der Stream auch auf Twitch.tv/heiseonline anschaubar.

Half-Life: Alyx ist das erste neue Half-Life-Spiel seit 12 Jahren und alleine schon deshalb spannend. Es ist aber auch eines der ersten Videospiele eines großen Entwicklers, das wirklich ausschließlich in der virtuellen Realität gespielt werden kann. Insgesamt drei reine VR-Titel will Valve entwickeln, Alyx stellt den Auftakt dar.

Lesen Sie auch

In Half-Life: Alyx erleben die Spieler die Vorgeschichte von Alyx Vance, die aus Half-Life 2 bekannt ist. Wie die Non-VR-Ausgaben von Half-Life ist der neue Ableger ein First-Person-Abenteuer. Mit VR-Controllern können Spieler nun aber mehr mit ihrer Umwelt interagieren. Zum Beispiel ist es möglich, mit den Händen Headcrabs aus der Luft zu fischen oder in Behältern nach Gegenständen zu suchen. Alyx kann sich linear oder per Teleport durch die Missionen bewegen.

Zwar hat Entwickler Valve mit der "Index" ein eigenes VR-Headset im Angebot, grundsätzlich lässt sich Half-Life: Alyx aber mit jedem PC-Headset spielen. Wer Alyx zocken will, braucht außerdem einen ordentlichen Heim-PC. Die Grafikkarte sollte sich VR-Spiele mindestens auf dem Niveau einer GTX 1060 befinden, im Idealfall aber noch deutlich mächtiger ausfallen. 12 GByte Arbeitsspeicher setzt Valve ebenfalls voraus. Außerdem braucht man etwas Platz im Zimmer, um sich bewegen zu können – Valve empfiehlt mindestens 1,5 mal 2 Meter. Weitere Informationen über den Einstieg ins VR-Gaming sind im aktuellen VR-Ratgeber zum Release von Half-Life: Alyx zusammengetragen. (dahe)