zurück zum Artikel

Valve lässt Nutzergemeinde über "Steam Awards" für Spiele abstimmen – Nominierung läuft

Steam Awards

Valve, Betreiber der Spiele-Distributions- und DRM-Plattform Steam, will im Dezember die "Steam Awards" in acht festen Kategorien sowie einer von den nominierenden Nutzern zu schaffenden Disziplin verleihen.

Noch bis zum Dienstag, dem 29. November, haben Steam-Nutzer Gelegenheit, Spiele für die diesjährigen Steam Awards [1] zu nominieren. Die Verleihung der Preise soll im Dezember erfolgen.

Erstmals hat Valve die Nominierung in die Hände der "Community" gelegt. Zu nominieren sind ausschließlich Spieletitel, die auf den Shop-Seiten der Plattform vertreten sind. Um eine Nominierung vorzunehmen, wählt man zunächst eine Kategorie und sucht dann die Shop-Seite des gewünschten Spiels auf.

Die folgenden festen Kategorien sind vorgesehen:

Zusätzlich ist unter dem Stichwort "Wir haben nicht an alles gedacht" die Bewertung in einer selbstgeschaffenen Kategorie möglich. Besonders erfahrene MItglieder des "Auswahlkomitees" sollen die Vorschläge durchgehen und auf deren Grundlage die neunte Award-Kategorie einrichten. Eine nicht wirklich ernst zu nehmende Galerie hübscher Artworks am Fuß der Awards-Seite liefert Beispiele für die Schaffung skurriler Individual-Kategorien.

Um die Steam-Nutzer zu motivieren, vergibt die Plattform Abzeichen für die Erfüllung von viererlei Aufgaben im Zusammenhang mit den Nominierungen:

Je nach Zahl der erfüllten Aufgaben (eine bis vier) gibt es vier Abzeichen-Level; jeder Level wird zusätzlich mit 25 Experience Points (XP) versüßt. (psz [2])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3505637

Links in diesem Artikel:
[1] http://store.steampowered.com/SteamAwardNominations/
[2] mailto:psz@ct.de