Valve zeigt Steam-Controller in Aktion

Valve demonstriert den Steam Controller in einem ersten Video und zeigt, wie sich der Controller mit zwei Trackpads auch für Spiele eignet, die sonst mit Maus und Tastatur gespielt werden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 88 Beiträge
Von
  • Martin Fischer

Valve hat ein Video online gestellt, das den kommenden Steam-Controller in Aktion zeigt. Er ist ein Bestandteil der Wohnzimmerkonsolen namens Steam Machines, die aus PC-Hardware bestehen und auf einem Linux-Betriebssystem mit integriertem Steam-Client – SteamOS – aufsetzen. Der Controller bietet unter anderen zwei klickbare Trackpads, einen Info-Bildschirm und soll im Legacy-Modus auch mit Spielen problemlos funktionieren, die lediglich auf Maus- und Tastatursteuerung setzen. Selbst First-Person-Shooter sollen sich mit dem Controller präzise und einfach steuern lassen. Insgesamt hat der Steam Controller 16 Knöpfe.

Steam Controller: Spielen wie mit Maus und Tastatur

Das Video zeigt den Legacy-Modus mit "Portal 2", demonstriert die Maus-Steuerung über das Gamepad in "Civilization 5" und spielt den Trainingskurs in Counter-Strike Go sowie das reine Maus-Spiel "Papers, Please".

Noch in diesem Jahr stellt Valve 300 spezielle Hochleistungsprototypen der Steam Machines inklusive Controller gratis für ausgewählte Steam-Nutzer zur Verfügung. Dazu muss man sich für den Beta-Qualifikationsprozess bis zum 25. Oktober registrieren. Diese ersten Prototypen bestückt Valve nur Nvidia-GPUs, räumte aber ein, dass die ab 2014 erhältlichen Steam Machines auch mit AMD-Hardware zu haben sein werden. (mfi)