Menü

Vaporware-Veteran Duke Nukem Forever vor der Auslieferung

vorlesen Drucken Kommentare lesen 336 Beiträge

Die Arbeiten am lange erwarteten, in vielen Meldungen angekündigten und oft als Vaporware prämierten Ego-Shooter Duke Nukem Forever wurden abgeschlossen (Goldstatus). Das Spiel soll ab dem 10. Juni für die Spielekonsolen XBox 360 und Playstation 3 sowie für Windows-PC erhältlich sein. Das gaben die Spieleentwickler 2K Games und Gearbox Software bereits Anfang der Woche in einer Mitteilung bekannt.

Das Spiel beerbt seinen Vorgänger Duke Nukem 3D, der Anfang 1996 auf den Markt kam. Der damalige Entwickler 3D Realms kündigte Duke Nukem Forever ein knappes Jahr später an, kämpfte aber in den folgenden Jahren mit verschiedenen Schwierigkeiten bei der Entwicklung. So landete Duke Nukem Forever im Jahr 2000 erstmals in den jährlichen Vaporware Awards des Wired-Magazins, in denen es sich – mit einer kurzen Unterbrechungen 2009 – zehn Jahre hielt.

Randy Pitchford, Chef von Gearbox Software, hat das fertige Spiel getestet und hält es für "ein einzigartiges Kunstwerk interaktiver Unterhaltung". "Die Entwickler von Duke Nukem Forever bei 3D Realms, Triptych, Piranha und schließlich bei Gearbox haben sich unseren Dank und Respekt verdient, dass sie nie aufgegeben haben. Sie haben wirklich Eier aus Stahl!", fügte er euphorisch hinzu.

Laut der Mitteilung kann man Duke Nuke Forever vorbestellen (First Access Club) und erhält dafür bereits am 3. Juni eine Vorschau-Demoausgabe des Spiels. Das Spiel kostet je nach Plattform zwischen 45 und 55 Euro. Außerdem soll eine Spezialausgabe des Spiels erscheinen, die neben einer Büste der Hauptfigur und einem Buch über die Entwicklung des Spiels weitere Merchandising-Zutaten wie Postkarten, Poker-Chips und Sticker enthält. Die Duke Nukem Forever Balls of Steel Edition ist für etwa 100 Euro zu haben. Das Spiel erscheint in Deutschland ungeschnitten und ist nicht für Minderjährige zugelassen (USK 18). (rek)