Menü

Vault 7: CIA ist sauer auf Wikileaks

Die CIA ist nicht angetan von Wikileaks Veröffentlichung des CIA-Wikis. Schließlich sei es Aufgabe der CIA "aggressiv" zu spionieren und "innovativ" zu sein.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 215 Beiträge
Von

Die Central Intelligence Agency (CIA) hat mit einer Stellungnahme auf die Veröffentlichung eines CIA-Wiki durch Wikileaks reagiert. Die Spione sind offensichtlich "not amused". Zwar möchten sie sich nicht zur Echtheit der von Wikileaks unter dem Titel "Vault 7" preisgegebenen Unterlagen äußern, dann aber doch etwas sagen: "Aufgabe der CIA ist es, im Ausland aggressiv Informationen zu sammeln, um Amerika vor Terroristen, feindlichen Staaten und anderen Gegnern zu schützen."

Wegweiser zur CIA-Zentrale

(Bild: Fletcher6 (Ausschnitt) CC BY-SA 3.0)

Es sei Aufgabe der CIA als erste Verteidigungslinie gegen ausländische Feinde, innovativ und auf dem neuesten Stand zu sein. "Amerika verdient nichts weniger" als das, meint die CIA. Dann weisen die Spione darauf hin, dass sie von Rechts wegen einzelne Personen innerhalb der USA nicht ausspionieren dürfen.

"Die amerikanische Öffentlichkeit sollte schwer besorgt sein", wenn Wikileaks Veröffentlichungen vornehme, die dazu gedacht seien, die Leistungsfähigkeit der Geheimdienste beim Schutz Amerikas vor "Terroristen und anderen Gegnern" zu beschädigen. "Solche Veröffentlichungen gefährden nicht nur US-Personal und -Operationen, sondern rüsten unsere Gegner auch mit Werkzeugen und Informationen aus, mit denen sie uns schaden können", schreibt die CIA abschließend.

(ds)