Menü

Vector Capital übernimmt Aladdin Knowledge Systems

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge

Der israelische Sicherheitsdienstleister Aladdin Knowledge Systems hat am heutigen Montag die Unterzeichung einer Übernahmevereinbarung mit dem Private-Equity-Unternehmen Vector Capital bekannt gegeben. Aladdin-Aktionäre erhalten danach 11,50 US-Dollar pro Anteilsschein, was einen Aufschlag gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag von etwa 20 Prozent bedeutet. Das Gesamtvolumen der Transaktion, die in den kommenden zwei bis drei Monaten abgeschlossen werden soll, beläuft sich auf rund 160 Millionen US-Dollar. Etwa 14 Prozent der im Umlauf befindlichen Aladdin-Aktien sind bereits im Besitz einer Tochtergesellschaft von Vector Capital.

Aladdin Knowledge Systems zählt laut eigener Aussage zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich Enterprise-Security und Software Digital Rights Management. Das 1985 gegründete Unternehmen erwirtschaftete zuletzt einen Quartalsumsatz von 31,7 Millionen Dollar, der Nettogewinn belief sich auf 2,9 Millionen Dollar. Vector Capital kontrolliert mit SafeNet bereits einen direkten Konkurrenten Aladdins. Zu den weiteren Beteiligungen der in San Francisco ansässigen Investment-Gesellschaft gehören etwa Corel, RealNetworks, Landesk, Winzip und Register.com. Insgesamt verwaltet das Unternehmen Kapitalmittel in Höhe von über 2 Milliarden Dollar. (Peter-Michael Ziegler) / (pmz)

Anzeige
Anzeige