Menü
CES

Velux und Netatmo kündigen smarte Raumklima-Lösung an

Velux will in Zusammenarbeit mit Netatmo künftig ein smartes Raumklima-System anbieten, das Fenster und Rolläden passend zur Witterung steuert.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 16 Beiträge

Das Active-Kit besteht aus Sensoren, Bedienelementen und einem WLAN-Gateway.

(Bild: Velux)

Von

Velux, nach eigenen Angaben der weltweit größte Hersteller von Dachfenstern, hat auf der CES Unveiled seine Partnerschaft mit Netatmo bekanntgegeben. Zusammen entwickeln die Unternehmen aktuell eine "Velux Active" genannte smarte Raumklima-Lösung, die nach aktueller Planung im Herbst 2017 auf den Markt kommen soll.

Zentrales Element wird dabei ein WLAN-Gateway sein, das die "Integra"-Produkte von Velux steuern soll. Integra ist eine Produktfamilie, mit elektrisch angetriebenen Fenstern, Rollläden und Sonnenschutz-Komponenten, die sich aktuell bereits über ein sogenanntes "Control Pad" per Funk fernbedienen lassen.

Active soll den Funktionsumfang künftig insofern erweitern, dass etwa Fenster und Rolläden automatisch je nach Temperatur, Sonneneinstrahlung, Luftfeuchtigkeit und CO2-Wert geöffnet und geschlossen werden. Das Kit mit dem Gateway und den nötigen Sensoren soll für rund 250 US-Dollar angeboten werden. Später soll sich auch Netatmos Wetterstation samt Erweiterungsmodulen nutzen lassen. Weiterhin soll eine App für Android und iOS veröffentlicht werden, über die sich das Active-System steuern lässt.

Im August 2016 hatte Velux bereits bekanntgegeben, künftig auch Apples Heimautomationsplattform HomeKit unterstützen zu wollen. (nij)