Menü

Ver.di ruft zum Streik bei Sparkassen-Informatik auf

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 221 Beiträge
Von

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat die Beschäftigten der Sparkassen-Informatik (SI) zum ersten Streik in der Geschichte des IT-Dienstleisters aufgerufen. Hintergrund ist das Scheitern der Verhandlungen am Mittwoch zu einem von ver.di geforderten Sozialtarifvertrag zur Standortkonsolidierung, teilt die Gewerkschaft mit. Zunächst waren ab 9 Uhr zweistündige Arbeitsniederlegungen vor den Betriebseingängen an den Standorten Köln, Duisburg, Karlsruhe und Mainz geplant. Eine weitere deutliche Ausdehnung des Streiks sei zu erwarten.

Ende vorigen Jahres war bekannt geworden, dass die SI die vier Standorte, an denen nun protestiert wird, schließen will. Von den rund 3400 SI-Beschäftigten wären laut Gewerkschaftsangaben 1400 von den Standortschließungen betroffen. ver.di lehnt die Schließungen strikt ab und setzt sich für den Erhalt von Arbeitsplätzen und einen Sozialtarifvertrag ein. (anw)