Menü

Verbraucherzentrale warnt vor angeblich schufa-freien Smartphone-Angeboten

70 Euro für ein Top-Smartphone und dann noch einen Vertrag ohne Schufa-Prüfung dazu – mit solchen Angeboten wollen Abzocker Kunden hereinlegen, warnen Verbraucherschützer.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 50 Beiträge
Verbraucherzentrale warnt vor angeblich schufa-freien Smartphone-Angeboten

Statt Tophandys gibt es nur eine Tüte Gummibärchen und ein Formular von Smartphono.de.

(Bild: Screenshot)

Die Verbraucherzentrale Thüringen warnt vor Online-Portalen, die Kunden ein aktuelles Smartphone inklusive Mobilfunk-Vertrag ohne vorige Schufa-Prüfung anbieten – für die per Nachnahme kassierten 70 Euro komme dann aber nur eine Tüte Gummibärchen und ein Formular an. Die 70 Euro stellten sich dann nicht als Einmalpreis für die Bereitstellung des Geräts, sondern als Bearbeitungsgebühr für die Vermittlung eines Smartphones mit Mobilfunk-Vertrag heraus. Das aber verberge sich im Kleingedruckten.

Konkret haben die Verbraucherschützer diese Masche bei den Onlineportalen smartphono.de, myschufamobile.de, schufaphone24.de oder smartphono.info entdeckt. "Dahinter verbirgt sich immer das gleiche Unternehmen, mit Sitz in der Karibik: Verango AG. Auch die Formulierungen sind dieselben", erklärt Ralf Reichertz, Rechtsreferent der Verbraucherzentrale Thüringen.

Alle der genannten Websites sind inzwischen im "Wartungsmodus" oder werden als zum Verkauf angezeigt. Lediglich die von den Verbraucherschützern ebenfalls monierte Verango-Seite deinbundle.de ist zur Stunde noch erreichbar. Auch sie bietet ein Smartphone plus Ausstattung für 70 Euro per Nachnahme an.

Nutzer sollten bei vermeintlich schufa-freien Angeboten generell vorsichtig sein. Warnzeichen seien etwa Fehler in den AGB, Vorkasse und Nachnahme als einzige Bezahlmöglichkeiten und Impressumsangaben, die ins Ausland verweisen, während die Kontoverbindung in Deutschland ist. (axk)

Anzeige
Anzeige