Menü

Verhaftungen wegen Diebstahls des Codes von Half-Life 2

vorlesen Drucken Kommentare lesen 264 Beiträge

Das FBI hat mehrere Personen im Zusammenhang mit dem Diebstahl des Codes von Half-Life 2 festgenommen. Das Ballerspiel sollte ursprünglich im September 2003 erscheinen; am 19. September soll allerdings ein Unbekannter -- nach bislang vorliegenden Informationen soll es sich dabei um den Entwickler des "Superwurms" Phatbot handeln -- nach einem erfolgreichen Einbruch in die Server des Herstellers Valve Software eine Kopie des Sourcecodes gemacht haben, der dann später im Internet auftauchte. Damals rief Gabe Newell von Valve die Half-Life-Community auf, bei der Ermittlung der Täter zu helfen.

Dies scheint, glaubt man den Angaben von Valve, auch funktioniert zu haben: Es habe tausende von Hinweisen gegeben. Verhaftungen soll es in mehreren Ländern gegeben haben. Das FBI machte aber laut Washington Post wegen der laufenden Ermittlungen keine weiteren Angaben über Anzahl und Zeitpunkt der Verhaftungen. Sowohl Valve Software als auch Vivendi machten den Code-Diebstahl und die Hilfe bei den FBI-Ermittlungen für die weiteren Verzögerungen bei der Veröffentlichung von Half-Life 2 verantwortlich. (jk)