Menü

Verkaufsgerüchte um Hulu verdichten sich

vorlesen Drucken Kommentare lesen 30 Beiträge

Mitte vergangenener Woche berichtete die LA Times in ihrem Blog , dass der werbefinanzierte US-amerikanische Videodienst Hulu die Investmentbanken Guggenheim Partners sowie Morgan Stanley mit der Suche nach einem möglichen Käufer beauftragt habe. Erste Gebote sollen in rund zwei Wochen abgegeben werden können.

Diese Nachricht erschien nur einen Tag, nachdem die LA Times darüber berichtet hatte, der Suchmaschinenbetreiber Yahoo sei an Hulu interessiert. Vermutet wird, dass sich die hinter dem Videodienst stehenden Unternehmen – News Corp., Disney, NBC-Universal-Mutter Comcast und das Beteiligungunternehmen Providence Equity – aus dem Geschäft zurückziehen wollen. Weder Hulu noch Yahoo gaben zu den Berichten Kommentare ab.

Nun haben sich die Gerüchte durch einen neuen Vertrag zwischen Hulu und Disney als Inhaltelieferant aber weiter verdichtet. An sich geht es in der Vereinbarung lediglich darum, dass Disney-Tocher ABC (weiterhin) die Verbreitung von TV-Serien wie "Modern Familiy" und "Grey's Anatomy" über Hulu erlaubt. Nach US-amerikanischen Medienberichten soll sich in dem Regelwerk allerdings eine Klausel befinden, die ausdrücklich festlegt, dass der Vertrag unabhängig davon fortbesteht, wer Eigentümer von Hulu ist.

Kurz zuvor hatte Hulu bereits seine Verträge mit News-Corp-Tochter Fox erneuert, die unter anderem Serien wie "Family Guy" und "Glee" über Hulu zum Abruf bereitstellt. Ob auch in diesen Vereinbarung die oben angesprochene Klausel bereits zu finden ist, ist unklar. Experten bezweifeln jedoch, dass sich Hulus Verträge mit den großen Studios voneinander unterscheiden.

Nach Angaben von AdAge, einem Newsdienst für die Werbebranche, sollen die beiden neuen Verträge mit Fox und Disney auch dafür sorgen, dass auf der Videoplattform mehr Werbung zu sehen ist. Bislang kommen bei Hulu auf eine halbe Stunde TV-Episode rund 2,5 Minuten Werbezeit, im klassischen US-amerikanischen Fernsehen hingegen etwa 8 Minuten. (nij)