Menü

Versatel gibt Preisspanne für Aktien bekannt

vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge

Das deutsche Telecom-Unternehmen Versatel hat die Preisspanne für die Aktien festgelegt, für die Interessierte in der Zeit vom 20. bis 26. April Kaufangebote abgeben können. Sie beträgt 29 bis 36 Euro, geht aus einer Mitteilung hervor. Privatanleger können bis zum 26. April mittags, institutionelle Investoren bis 15:00 Uhr zeichnen. Dann soll der endgültige Kaufpreis festgelegt werden.

Vorige Woche wurde bekannt, dass der Eigentümer Apax mehr Aktien als zuvor geplant in Streubesitz bringen wolle. Der Streubesitzanteil werde nicht 50, sondern 85 Prozent betragen. Nun gibt Versatel bekannt, es würden bis zu 14.000.000 Aktien angeboten, die aus einer Kapitalerhöhung stammen werden, sowie bis zu 10.850.000 Aktien aus Apax-Besitz. Damit trennen sich die Versatel-Eigentümer von weniger Aktien als erhofft. Auch die Kapitalerhöhung liegt unter dem in der vergangenen Woche genannten Ziel.

Bisher hatte es geheißen, dass bis zu 20 Millionen Papiere aus einer Kapitalerhöhung sowie bis zu 22,55 Millionen Aktien der Anteilseigner platziert werden sollen. Mit der jetzt veröffentlichten Preisspanne liegt die Bewertung des Unternehmens zwischen 1,28 und 1,58 Milliarden Euro und damit unter den in einigen Studien genannten rund 2 Milliarden Euro.

Die Aktien der Versatel AG werden voraussichtlich erstmals am 27. April unter dem Börsenkürzel VTW im Prime Standard des Amtlichen Markts der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Die Aktien sollen am 2. Mai geliefert werden. (anw)