Menü

Version 2.1 der Opensource-Entwicklungsplattform Eclipse

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 322 Beiträge

Auf den Tag pünktlich hat Eclipse.org die neue Version der Opensource-Entwicklungsplattform Eclipse zum Download freigegeben.

Eclipse ist ein offenes Rahmenwerk zur Integration verschiedener Softwareentwicklungs-Werkzeuge. Diese werden über Plug-Ins in die Hauptplattform eingefügt und können dann über die gemeinsame Workbench benutzt werden. Das SDK-Paket enthält als Hauptbestandteil eine vollständige Java-Entwicklungsumgebung. Es gibt darüber hinaus jedoch auch Entwicklungsumgebungen für C/C++, COBOL und andere Sprachen. Das Ziel des Eclipse-Projektes ist die Etablierung einer konkurrierenden Entwicklungsplattform zu Microsofts Visual Studio.NET.

Eclipse baut zwar auf dem Java SDK auf, muss jedoch wegen der eigenen Oberflächenbibliotheken SWT (Standard Widget Toolkit) auf jedes Zielsystem portiert werden. Wie schon in Version 2.0 ist Eclipse neben einer Windows-Implementierung in verschiedenen Motif-Versionen für AIX, HP-UX, Linux, Solaris/Sparc sowie für Linux mit GTK 2 und für QNX verfügbar. Neu hinzugekommen ist in der Version 2.1 erstmals Mac OS X (Carbon) ab der Version 10.2 (Jaguar). Je nach Betriebssystem sind zwischen 60 und 65 MB herunterzuladen. Eine lange Liste von Verbesserungen, vor allem im Java-Editor, findet man auf der Eclipse.org Website. (Volker Weber)/ (wst)

Anzeige
Anzeige