Verspätung: Neuer Fahrplan für Chrome-Auslieferungen

Nachdem Google das Update seines Browsers verschoben hat, steht nun der neue Termin für die Auslieferung fest.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge

(Bild: Bubble_Tea Stock/Shutterstock.com)

Von

Das ursprünglich für vergangene Woche angekündigte Browser-Update holt Google nun übernächste Woche nach. Chrome 81 soll am 7. April erscheinen. Auch die anderen Updates haben neue Termine bekommen.

In einem Blogbeitrag gibt Google den neuen Fahrplan bekannt. Der schaut wie folgt aus: M83 wird Mitte Mai drei Wochen früher ausgeliefert, als bisher geplant, die Veröffentlichung von M82 fällt komplett weg. In dieser Woche wechselt M81 den Status in beta. M80, der derzeit stabile Browser bekommt kommende Woche nochmal Sicherheitsfixes, bevor er dann ganz überholt wird.

heise online daily Newsletter

Keine News verpassen! Mit unserem täglichen Newsletter erhalten Sie jeden Morgen alle Nachrichten von heise online der vergangenen 24 Stunden.

Den Start von Chrome 81 und das Chrome-OS-Update hat Google wegen der pandemischen Ausbreitung des Coronavirus verschoben – konkret wegen der veränderten Arbeitszeiten der Entwickler. Dabei sei Priorität gewesen, Chrome und Chrome OS stabil und sicher zu halten. Eventuelle Bugs hätte man gegebenenfalls nicht ausreichend schnell ausmerzen können.

Chrome 81 bekommt das Web-NFC-API und eine AR-Funktion von WebXR. Das ist bereits aus der Beta-Version bekannt. Zudem wird es Einschränkungen bezüglich unsicherer Downloads geben. Diese werden künftig nur noch via HTTPS zugelassen, sofern sie von einer HTTPS-Seite stammen. Wobei zunächst eine Warnung in der Konsole erscheint, die endgültige Umsetzung, dass Downloads blockiert werden, kommt erst mit späteren Versionen. (emw)