Verwirrung um Gratistelefonate nach Australien

Kostenlose Telefonate aus Anlass der Olympischen Spiele hatte Talkline versprochen, war aber wohl auf das Werbegeschenk nicht so recht vorbereitet.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 33 Beiträge
Von

Kostenlose Telefonate nach Australien während der Olympischen Spiele hatte die Elmshorner Telefongesellschaft Talkline versprochen, war aber offenbar im eigenen Haus auf das Werbegeschenk nicht so recht vorbereitet. Talkline-Kunden, die sich vorsichtshalber bei der Hotline nach den genauen Voraussetzungen erkundigten, erfuhren zu ihrer Enttäuschung, dass die vom 15. September bis zum 1. Oktober befristete Aktion nur Neukunden zugedacht sei. Weder Preselect- noch bereits angemeldete Call-by-Call-Kunden kämen in den Genuss, hieß es.

In Talklines Ankündigung war von einer solchen Einschränkung nicht die Rede gewesen. c't fragte daher bei Firmensprecher Peter Fuchs nach. Der konnte sich die irreführende Auskunft der Hotline-Mitarbeiter nicht erklären, stellte aber immerhin klar, dass das Angebot auch für Bestandskunden gelte. Doch müssten die Gratis-Telefonate wegen technischer Probleme zunächst in die Rechnungen aufgenommen werden. Später sollen die Bestandskunden eine entsprechende Gutschrift erhalten. (dz)