Menü
IFA

Vestel übernimmt Toshibas TV-Lizenz für Europa

Der türkische Vestel-Konzern übernimmt Produktion und Vertrieb von Toshiba-Fernsehern in Europa. Der bisherige Lizenznehmer Compal ist damit im Europageschäft raus. Vestel will Toshiba als Premiummarke fortführen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 14 Beiträge
Vestel CEO Turan Erdogan (r.) wird strategischer Partner von Toshiba

Vestel CEO Turan Erdogan (r.) wird strategischer Partner von Toshiba.

(Bild: Vestel)

Toshiba wechselt den Partner für das europäische TV-Geschäft. Der türkische Elektronikhersteller Vestel übernimmt künftig Produktion und Vertrieb von Fernsehern der Marke Toshiba in Europa. Die Lizenzvereinbarung trete in Kraft, sobald die Aufsichtsbehörden grünes Licht geben, teilte Vestel am Donnerstag auf der IFA in Berlin mit. "Wir sind bereits eine für hohe Qualität bekannte Marke im Bereich Haushaltsgeräte und Toshiba wird als unsere Premiummarke für TV-Geräte in Europa positioniert werden", sagte Vestel-CEO Turan Erdogan.

Vestel will der Mitteilung zufolge eng mit den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen von Toshiba sowie deren Qualitätssicherung zusammenarbeiten. "Wir werden hart daran arbeiten, diese Marktposition in Europa zu konsolidieren und unsere Produktionsstärke zu nutzen, um mit Toshiba bei zukünftigen Produktentwicklungen und -Designs zusammenarbeiten", sagte Erdogan.

Toshiba in Bredouille

Toshiba war nach einem Bilanzskandal im vergangenen Jahr in schwere Fahrwasser geraten und hatte sich unter anderem von seinem TV-Geschäft in den USA und Europa getrennt. Für beide Regionen übernahm zunächst der taiwanische Hersteller Compal die Produktion von Fernsehgeräten in Lizenz. Zumindest für Europa hat Toshiba die Lizenzvereinbarung mit Compal inzwischen wieder aufgelöst.

Vestel ist der größte Hersteller von Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräten in der Türkei. Das Unternehmen produziert und vertreibt seiner Produkte unter verschiedenen Marken und in zahlreichen Ländern. In Deutschland sind von Vestel unter anderem Fernseher der Marke Telefunken und Haushaltsgeräte der Marken SEG und Sharp erhältlich. Im Jahr 2015 verzeichnete der Konzern einen Umsatz von 9,3 Milliarden Lira (2,8 Milliarden Euro). Vestel erwirtschaftet ein Drittel seines Umsatzes in der Türkei. (vbr)

Anzeige
Anzeige