Menü

VictorVox will ab Mai DSL-Flatrate anbieten

vorlesen Drucken Kommentare lesen 29 Beiträge

Der Internetdienstleister mediaWays will gemeinsam mit QSC DSL-Verbindungen bereitstellen, über die als erster Provider VictorVox einen DSL-Zugang mit Flatrate anbieten will. Der Anschluss soll bis zu 1 MBit/s Downstream und 256 kBit/s Upstream liefern. Die monatliche Grundgebühr wird nach Angaben des Providers bei etwa 100 Mark liegen, steht aber noch nicht genau fest.

Das Angebot soll ab Mai zunächst im Großraum Köln-Leverkusen-Düsseldorf gelten und anschließend auf andere Gebiete ausgedehnt werden. Hier will VictorVox auch Festnetzanschlüsse anbieten, bei denen ein Gespräch rund um die Uhr sowohl im Orts- als auch im Fernbereich 6 Pfennig pro Minute kosten soll. VictorVox-Vorstandssprecher Thilo Wiers-Keiser verspricht, dass sein Unternehmen die DSL-Zugänge "deutlich schneller" installieren werde als die Deutsche Telekom, die ja derzeit immer noch rund 450.000 unbearbeitete DSL-Anträge vor sich her schiebt. (axv)