Menü

Videoportal Twitch: Halber Schritt zu HTML5

Die Videospiel-Streaming-Plattform Twitch.tv will Flash den Rücken kehren. In einem ersten Schritt hat Twitch bei der Player-Steuerung auf HTML5 gewechselt. Der komplette Umstieg soll folgen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 62 Beiträge
Adobe Flash

Auch Twitch sagt sich von Adobes Flash-Plattform los.

Twitch.tv stellt von Flash auf HTML5 und Javascript um. Der Streaming-Service für Videospiele veröffentlichte jetzt einen Desktop-Player, dessen Kontrollelemente in HTML5 programmiert sind, wie die Firma im ihrem Blog mitteilte. Das Video wird vorerst weiterhin als Flash ausgeliefert.

Im Forum der Plattform beschreibt der Entwickler des Players, dass Twitch alles in Flash angelegt habe und man jetzt Stück für Stück Funktionen auf HTML5 beziehungsweise Javascript portiere. Es sei aber ein großer Schritt in Richtung kompletten HTML5-Player. Wettbewerber Beam.pro kündigte fast zeitgleich auf Twitter an, dem eigenen HTML5-Player gerade den letzten Schliff zu verpassen.

Während Experten immer wieder Sicherheitslecks in der Flash-Software gefunden haben, häuften sich solche Meldungen 2015 massiv. Im Mai stopfte Adobe zwar 18 Lücken in der Abspielsoftware und der Laufzeitumgebung (AIR), doch nur wenige Wochen später gelangten durch den gehackten Schnüffelsoftware-Hersteller Hacking Team weitere kritische Hintertüren von Flash an die Öffentlichkeit. Seit Anfang des Jahres verwendet die weltweit größte Videoplattform YouTube standardmäßig HTML5 als Wiedergabeformat. Viele andere Plattformen folgten. Insgesamt sind viele Web-Entwickler der Meinung, das Flash abgeschafft gehöre. (rsr)

Anzeige
Anzeige