Menü
IFA

Videotelefonie mit "Full-HD Voice"

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 37 Beiträge
Von

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen zeigt in Halle 11.1 (Stand 10), wie es sich die Videotelefonie der Zukunft am Smart-TV vorstellt: Video in HD und Audioübertragung mit "Full-HD Voice". Zum Einsatz kommt der für Echtzeitkommunikation entwickelte, fehlertolerante MPEG-Audiocodec Enhanced Low Delay AAC (ELD-AAC), der bei Datenraten von bis hinunter zu 24 kBit/s das gesamte hörbare Spektrum bis 20 kHz in nahezu CD-Qualität überträgt; bei Telefongesprächen ist üblicherweise bei Bandbreiten um die rund 3 kHz Schluss. Als Grundlage der Messepräsentation dient das EU-Projekt Vconect, das "hochwertige Audio-Video-Kommunikation zwischen Personengruppen in Echtzeit" ermöglichen soll.

Bisher sei die herausragende Audioqualität von AAC-ELD High-End-Videokonferenzsystemen vorbehalten, dank der AAC-ELD-Software des Fraunhofer IIS könne man Qualitätsmaß nun auch auf Smart-TVs übertragen, erklärt Harald Popp, Leiter der Abteilung Multimedia-Echtzeitsysteme des IIS.

Seit iOS 4 unterstützt übrigens Apples Mobilbetriebssystem den Codec, seit Android 4.1 (Jelly Bean) ist ELD-AAC auch Bestandteil von Googles Betriebssystem. (vza)