Menü

Viele Nutzer des BlackBerry DTEK50 warten vergeblich auf Sicherheitsupdates

Die Android-Smartphones von BlackBerry sollen angeblich besonders sicher sein, doch viele Käufer des Modells DTEK50 erhalten keine Patches. Das Problem hängt offenbar mit dem Vertriebsweg zusammen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 42 Beiträge
Update
Von

BlackBerry bewirbt sein DTEK50 als das "weltweit sicherste Android-Smartphone", doch ein Teil der Geräte erhält offenbar seit Längerem keine Sicherheitsupdates. In Support-Foren berichten Nutzer, dass sie noch auf einer alten Android-Sicherheitspatch-Ebene festhängen, zum Beispiel der vom September oder August. Andere DTEK50-Nutzer haben das Oktober-Update unzweifelhaft schon erhalten.

Den Nutzerberichten zufolge bleiben die Updates bei Geräten aus, die bei Amazon oder Media Markt gekauft wurden. Geräte, die hingegen in BlackBerrys Online-Shop gekauft wurden, haben bisher die monatlichen Sicherheitsupdates zügig erhalten.

Da die Smartphones von Amazon und MediaMarkt ebenfalls ohne Mobilfunkvertrag und ohne Provider-Branding verkauft wurden, müsste man eigentlich erwarten, dass sie die Sicherheitsupdates zeitgleich mit jenen aus dem BlackBerry-Shop erhalten. Auf eine Anfrage von heise online vom Mittwoch hat BlackBerry bislang nicht geantwortet.

Google veröffentlicht seit ungefähr einem Jahr monatliche Sicherheitsupdates für Android, die dann von einigen Geräteherstellen mehr oder weniger zügig angepasst und zumindest an einen Teil ihrer Geräte verteilt werden. "BlackBerry hält den Rekord in Sachen Geschwindigkeit von Sicherheitspatches", wirbt der Hersteller auf seiner Webseite.

[Update 15.10.] Es handelt sich wohl um ein Kommunikationsproblem zwischen Blackberry und einigen europäischen Händlern. Blackberry hat inzwischen offiziell Stellung genommen: Man sei sich des Problems der ausbleibenden Sicherheits-Updates für einige "open market"-Versionen des DTEK50 bewusst und wolle es lösen, die Updates seien in der Woche ab 17. Oktober für alle Geräte erhältlich. (cwo)