Menü

Vierte Beta des Mail-Clients Thunderbird steht zum Testen bereit

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 98 Beiträge

Die Mozilla-Entwickler haben die vierte Beta des Mail-Clients Thunderbird 3 zum Download bereitgestellt. Er enthält nach ihren Angaben 200 Änderungen und Leistungsverbesserungen gegenüber der dritten Beta, die im Juli erschien. Viele dieser Änderungen seien die Grundlage für künftige Entwicklungen. Einer Mitteilung von Mozilla ist zu entnehmen, dass noch weitere Beta-Versionen geplant sind, bevor der finale Thunderbird 3 erscheint.

Thunderbird 3 verfügt über neue Such- und Filtertechniken, zum Beispiel sollen Mails nach verschiedenen Kriterien gefiltert werden können. Das globale Suchfeld sei nun mit einer automatischen Vervollständigung versehen, die Einträge aus dem Adressbuch berücksichtigt. Weiter heben die Entwickler unter anderem den neuen Assistenten zur Einrichtung von Mail-Accounts hervor, den neuen Erweiterungsmanager, die überarbeitete Mail-Werkzeugleiste, "Tabbed E-Mail Messages" und einen "Activity Manager", der alle Interaktionen zwischen Thunderbird und dem E-Mail-Provider an einer Stelle aufzeichnet.

Bei Nutzern von Windows Vista werden die von Thunderbird 3 verwalteten Mails auf Wunsch in der Suchfunktion des Betriebssystems berücksichtigt. Auf dem Mac kann Thunderbird 3 E-Mails aus Mail.app importieren und Einträge aus dem Mac-Adressbuch berücksichtigen. Die Vorabversion ist für Windows, Linux und Mac OS X auch auf Deutsch erhältlich. Sie ist für Testzwecke gedacht und eignet sich nicht für den produktiven Einsatz.

Siehe dazu auch:

(anw)

Anzeige
Anzeige