Menü

Vietnam entzieht Blogger Staatsbürgerschaft

Pham Minh Hoang wurde vor sechs Jahren bereits wegen regierungskritischer Online-Beiträge zu drei Jahren Haft verurteilt. Nun verliert er die vietnamesische Staatsbürgerschaft.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 78 Beiträge
Vietnam entzieht Blogger Staatsbürgerschaft

Pham Minh Hoang bei der Arbeit.

(Bild: Pham Minh Hoang / Facebook)

Wegen Propaganda gegen die Regierung hat Vietnam einem prominenten Blogger die Staatsbürgerschaft entzogen. Der Präsident des kommunistischen Ein-Parteien-Staates, Tran Dai Quang, teilte dem ehemaligen Universitätslehrer Pham Minh Hoang die Entscheidung in einem Brief mit, den Hoang auf Facebook dokumentiert. Der 59-Jährige kündigte am Dienstag an, juristisch dagegen vorzugehen.

Hoang will auch den französischen Präsidenten Emmanuel Macron einschalten. Bislang hatte er sowohl die französische als auch die vietnamesische Nationalität. Die Entscheidung der vietnamesischen Regierung sei "völlig illegal", sagte er der dpa. Hoang hatte bis zu seiner Rückkehr nach Vietnam in den 1990er Jahren mehr als ein Vierteljahrhundert in Frankreich gelebt.

Der Mathematikdozent aus Ho-Chi-Minh-Stadt war 2011 wegen regierungskritischer Internet-Kommentare bereits zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Nach 17 Monaten kam er aus dem Gefängnis frei, er musste aber noch drei Jahre Hausarrest verbüßen. Wegen des Entzugs der Staatsbürgerschaft muss er Vietnam nun möglicherweise verlassen, weil er als Ausländer keine reguläre Aufenthaltserlaubnis hat. (anw)

Anzeige
Anzeige