Menü

Vintage Computer Festival: Waduzitdo - mach, was ich dir sage

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 111 Beiträge

Zum achten Mal zeigt das Vintage Computer Festival Europa am 28. und 29. April in München, dass "alte" Computer noch lange kein Elektronikschrott sind. Wie immer werden in den Hallen des Eisenbahnersportvereins Ost rüstige alte Rechner und lustige Erweiterungen mit neuer Software gezeigt. Diese Software, genauer die Programmiersprachen stehen im Mittelpunkt des Vortragsprogrammes unter dem Titel "Mach, was ich dir sage". Während Eiffel gerade akademische Ehren erfährt, kommen in München die Liebhaber von APL, Fortran und DCL zum Zuge. Selbst Jugendlieben wie verschrobene Basic-Interpreter finden liebevolle Aufnahme, und natürlich darf auch Waduzitdo nicht fehlen, die Sprache, die mit 6 Befehlen auskommt.

Der Fokus auf Programmiersprachen, die den alten Büchsen Leben einhauchen, ist nicht nur Ausdruck der Leidenschaften von Sammlern, die lieber von "kleinen gruenen Maennchen" träumen statt sich einen schicken 3D-Desktop unter Vista oder Mac OS einzurichten. Dank findiger Programmierer gibt es für alte Hardware neue Software, die betagte PCs, SPARC-Stations oder Macs mit neuen Aufgaben beschäftigt.

Der Besuch des Vintage-Festivals kostet wie immer moderate 5 Euro Eintritt pro Tag. Gegen dem Aufpreis von 2 Euro wird eine Exkursion zu einer CDC Cyber 960 angeboten, einem alten Großrechner, der Fortran versteht. Ein weiterer Bestandteil des 8. VCFE ist ein Flohmarkt, in dem alles angeboten werden kann, was älter als 10 Jahre ist. Hier kann man auch Antiquitäten wie Windows 95 bestaunen. (Detlef Borchers) / (vbr)

Anzeige
Anzeige