Menü

Virgin Galactic: VSS Unity erreicht erstmals den Weltraum

Als erstem privaten Raumfahrtunternehmen ist es Virgin Galactic gelungen, Menschen ins All zu fliegen – zumindest wenn man die niedrigere Grenze dafür annimmt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 188 Beiträge
Virgin Galactic: VSS Unity erreicht erstmals den Weltraum

Die VSS Unity beim dritten Testflug

(Bild: Virgin Galactic)

Nach vielen Jahren der Vorbereitung und deutlich später als geplant hat es Virgin Galactic geschafft: Zum ersten Mal sind zwei Menschen mit dem Raumfahrzeug VSS Unity ins All geflogen – zumindest wenn man dafür die Definition der US Air Force anwendet. Am Donnerstag erreichten die Piloten Mark Stucky und Frederick Sturckow nach einer 60 Sekunden dauernden Zündung der Raketentriebwerke eine Flughöhe von 51,4 Meilen (82,7 Kilometer). Der Internationale Luftsportverband FAI zieht die Grenze des Weltraums bei 100 Höhenkilometern.

(Quelle: Virgin Galactic)

Zum ersten Mal seit dem letzten Start eines Space Shuttles 2011 flogen damit wieder Menschen von den Vereinigten Staaten aus ins All, freut sich Virgin Galactic. Es ist sogar das erste Mal, dass dies einem privaten Unternehmen gelungen ist. Der hinter Virgin Galactic stehende britische Milliardär Richard Branson ließ es sich nicht nehmen, die beiden Piloten persönlich nach ihrem Flug zu begrüßen – eine Umlaufbahn hatten sie nicht erreicht. Nun will er das noch ausstehende Testprogramm entschieden vorantreiben, damit bald zahlende Kunden einen Flug ins All unternehmen können.

Branson hatte ursprünglich 2004 angekündigt, ab 2007 kommerzielle Flüge anzubieten, die für wenige Minuten ins All führen sollen – nicht nur von den USA aus. Geplant ist hierfür die nun erreichte Höhe von 80 Kilometern. Zunächst kostete ein Fahrschein 200.000 US-Dollar, dann stieg der Preis auf 250.000 Dollar. Das Raumfahrzeug wird dafür mit dem Trägerflugzeug WhiteKnightTwo in mehrere Kilometer Höhe gebracht, von wo es mit dem eigenen Raketenantrieb durchstartet.

Vorstellung der VSS Unity von Virgin Galactic (11 Bilder)

Richard Branson vor der VSS Unity
(Bild: Virgin Galactic)

(mho)