Menü

Vivaldi 1.10: Browser wird personalisierbarer und schneller

Mit Verbesserungen an der Schnellwahl-Seite und der Kurzbefehl-Auswahl sowie einem andockendem Entwickler-Panel reift der Browser weiter heran.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 39 Beiträge
Vivaldi-Browser wird personalisierbarer und schneller

Mit der soeben veröffentlichten Version 1.10 feilen die Macher des Browsers Vivaldi weiterhin an der perfekten Oberfläche für anspruchsvolle Nutzer. Ein Schwerpunkt der zahlreichen kleinen Verbesserungen und Neuerungen ist die Startseite mit der Schnellwahl, deren Einträge sich nun flexibler anordnen lassen.

Schnellere Kurzwahlbefehle

Der vom Browser automatisch erzeugte Screenshot jeder Schnellwahl-Seite lässt sich nun durch eine eigene Grafik austauschen – sogar durch ein animiertes Gif. Windows-Nutzer können ihren Bildschirmhintergrund auch für die Schnellwahlseite nutzen, was den Browser visuell noch enger ins Betriebssystem einpasst. Alternativ lässt sich die Neuer-Tab-Seite nun auch durch Erweiterungen gestalten.

Die über F2 zugänglichen Kurzbefehle, die alle Browser-Funktionen und Lesezeichen bequem per Tastatur zugänglich machen, erfuhren eine wichtige Performance-Verbesserung: Während dieses Alleinstellungs-Feature von Vivaldi bei umfangreichen Lesezeichensammlungen bisher empfindlich hakelte, läuft die inkrementelle Suche nun wie geschmiert.

Keine Bilder per Shortcut

Bei der Eingabe in die Adressleiste lassen sich nun Vorschläge aus History und/oder Lesezeichen komplett abschalten. Bilder auf einer Webseite lassen sich nun auch per Menü oder Shortcut (Strg+Alt+I) ab- und anschalten; bisher war dies nur über die Statusleiste möglich, die per Default ausgeblendet ist. Downloads lassen sich in der Seitenleiste nach diversen Kriterien sortieren.

Mit einem weiteren Feature hat Vivaldi mit der Konkurrenz gleichgezogen: Der Web Inspector benötigt jetzt kein eigenes Fenster mehr, sondern kann sich wie bei anderen Browsern als Panel neben oder unter der Seite andocken. Der Chromium-Unterbau wurde auf Version 59 aktualisiert, was der aktuellen Stable-Version entspricht. (anw)

Anzeige
Anzeige