Menü

Vivaldi-Browser 1.11 – weniger Ablenkung beim Lesen

Die gestern erschienene Version 1.11 des Browsers kann unter anderem Gif-Gezappel den Garaus machen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 100 Beiträge
Vivaldi-Browser: weniger Ablenkung beim Lesen

(Bild: Herbert Braun)

Version 1.11 des Browsers Vivaldi führt zwei Features ein, die ablenkungsfreies Lesen noch angenehmer gestalten. So ermöglicht der Reader-Modus die schnelle Anpassung der Ansicht: Theme-Farben, Schriftart und -größe oder Inhaltsbreite lassen sich mit simplen Schaltflächen umstellen, ohne dass man sich durch die umfangreichen Browser-Optionen wühlen müsste. Und Störungen durch zappelige Gif-Animationen kann der Anwender über die Statusleiste deaktivieren – komplett oder nach einmaligem Abspielen.

(Bild: Herbert Braun)

Mausgesten-Liebhaber können die Sensibilität der Gestenerkennung verringern. Auf diese Weise können auch Anwender mit eingeschränkten motorischen Fähigkeiten oder anderen Eingabegeräten wie Touchpads Mausgesten benutzen, ohne ständig unerwünschte Aktionen auszulösen.

Abgesehen von diesen Neuerungen bringt Vivaldi 1.11 ein ganzes Paket an Bugfixes mit sowie das Update des zugrundeliegenden Chromium auf Version 60. Vivaldi 1.11 ist für Windows, macOS und Linux in 32- oder 64-Bit-Version erhältlich.

(kbe)

Anzeige
Anzeige