Menü

Vivendi verkauft Activision-Anteile

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 14 Beiträge

Die französische Medienholding Vivendi hat sich von einem Teil ihrer Anteile an Activision Blizzard getrennt. Wie Vivendi am Rande der Vorlage seiner Quartalszahlen bekannt gab (PDF-Datei, 2. Seite), hat das Unternehmen am Dienstag 35 Millionen Activision-Blizzard-Aktien verkauft. Nach Informationen des Wirtschaftsdienstes Bloomberg wurden die Aktien zum Preis von 12,30 US-Dollar abgesetzt, was einen Gesamterlös in Höhe von rund 430 Millionen US-Dollar für die Medienholding bedeuten würde. Das Geld soll zum Kauf von EMI aufgewendet werden: Universal Music – eine 100%ige Vivendi-Tochter – übernimmt für umgerechnet 1,4 Milliarden Euro das Tonträger-Geschäft des britischen Major-Labels.

Activision Blizzard ist der umsatzstärkste Spiele-Publisher weltweit. Der Spielekonzern, unter anderem Anbieter der Blockbuster World of Warcraft, Diablo und Call of Duty, rechnet im Jahr 2011 mit einem Gesamtumsatz von 4,33 Milliarden US-Dollar. Die französische Medienholding Vivendi hält nach dem Anteileverkauf noch 60 Prozent am Publisher und ist einziger Großaktionär. Die von Vivendi kontrollierten Unternehmen haben in den ersten neun Monaten 2011 Umsätze in Höhe von 21 Milliarden Euro erzielt. Der Nettogewinn betrug 2,5 Milliarden Euro. Beide Werte bewegen sich auf dem Niveau des gleichen Zeitraums 2010. (jh)

Anzeige
Anzeige