zurück zum Artikel

VoIP-Server Trixbox in neuer Version erschienen

Der quelloffene Telefonie-Server Trixbox [1] ist in Version 2.4 erschienen. Das neue Release setzt auf CentOS 5.1 [2] als Basis und soll dadurch wesentlich mehr Hardware unterstützen als die Vorgängerversion 2.2. Die Software steht auf SourceForge zum Download [3] bereit.

Die Distribution, die auf der Telefonanlagen-Software Asterisk [4] basiert, ist als Telefonie-Komplettpaket gedacht. Sie enthält neben Asterisk 1.4 und die Benutzeroberfläche FreePBX 2.3 auch die Datenbank MySQL und bringt als Zugabe die CRM-Software SugarCRM mit. Die Grundlage bildet der Red-Hat-Klon CentOS. Das Open-Source-Projekt Trixbox kam Oktober 2006 unter die Fittiche [5] der Firma Fonality [6], die auch professionellen Support für Trixbox bietet. (akl [7])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-175826

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.trixbox.com/
[2] http://www.heise.de/open/news/meldung/99899
[3] http://www.trixbox.org/downloads
[4] http://www.asterisk.org/
[5] http://www.heise.de/open/news/meldung/79051
[6] http://www.fonality.com/
[7] mailto:akl@ct.de