Menü
Update

Vodafone/Kabel Deutschland-Störung auch nach zwölf Stunden noch immer nicht komplett behoben

Bis zu 1,8 Millionen Vodafone-Kunden konnten am Donnerstagnachmittag und -abend nicht mehr telefonieren und im Internet surfen oder das internetbasierte Video-on-demand nutzen. Die Störungen im Kabel-Deutschland-Netz halten auch am heutigen Freitag an.

Fatales Sicherheitsleck bei Kabel Deutschland

Im Vodafone/Kabel Deutschland-Netz dauern bei 250.000 Kunden die Störungen von Internet und Telefon an. Auch zwölf Stunden, nachdem die ersten Probleme beim zugehörigen Unternehmen Kabel Deutschland bekannt wurden, sei weiter unklar, wann mit einer Lösung gerechnet werden könne, teilte Vodafone am Freitagmorgen auf Twitter mit.

Von der Panne waren am Donnerstagabend zeitweise mehr als 1,8 Millionen Menschen betroffen. Schuld sei ein Problem im Rechnerverbund in Frankfurt am Main und Berlin. An dessen Behebung werde auch am Freitagmorgen noch "mit Hochdruck gearbeitet". Betroffen war auch das internetbasierte Video-on-demand – keine Probleme gab es dagegen beim Fernsehen, erklärte Vodafone.

Anzeige

Update 01.07.2016 09:28:

In einer weiteren Mitteilung erklärte Vodafone, das Technik-Team von Vodafone habe "die Einschränkungen in unserem Kabelnetz weiter reduzieren" können. "Aktuell kommt es in einigen Regionen bei insgesamt rund 25.000 Kunden noch zu Einschränkungen bei Telefonie und Internet. Wir arbeiten weiter unter Hochdruck daran, die Einschränkungen zu beheben." Man bedauere sehr, dass man den Kunden die gewohnte Leistung zwischenzeitlich nicht bieten könnte und entschuldige sich dafür.

Update 01.07.2016 16:00:

Inzwischen hat Vodafone die Störung mach eigenen Angaben behoben. "Das Technik-Team von Vodafone konnte die überregionalen Einschränkungen in Teilen des Kabelnetzes vollständig beheben", sagte eine Sprecherin. "Seit 15.00 Uhr stehen alle Dienste im Kabelnetz wieder in gewohnter Qualität zur Verfügung." In den Rechenzentren seien Hardware-Komponenten getauscht sowie Elemente neu gestartet worden. Seit etwa 15.00 Uhr seien alle Kunden wieder vollständig an das Vodafone-Kabelnetz angeschlossen. Weitere Einzelheiten zu der Ursache nannte das Unternehmen nicht.

Bereits seit gestern Abend:

(mit Material von dpa) / (kbe)
Anzeige