Vodafone: Routerdefekt legte Telefonie an 80.000 Anschlüssen lahm

Ein bundesweiter Ausfall der Festnetz-Telefonie über Vodafone-Kabelanschlüsse konnte nach sechs Stunden behoben werden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 111 Beiträge

(Bild: Vodafone)

Von

Ein Netzwerkrouterdefekt hat am Mittwochabend zum Ausfall der Telefoniefunktion an Vodafone-Kabelanschlüssen von rund 80.000 Haushalten geführt. Rund sechs Stunden mussten Betroffene im gesamten Bundesgebiet mit Einschränkungen rechnen. Telefonie über Mobilfunk sowie Internet-Verbindungen und Fernsehen über die Kabelanschlüsse waren nicht betroffen.

Die Störungen traten am Mittwoch ab 17:25 Uhr auf und zogen sich über den gesamten Abend hin. Gegen 23:32 war die Störung beseitigt, teilte eine Vodafone-Sprecherin mit. (olb)