Menü

Vodafone verdoppelt Zahl der mobilen Festnetzanschlüsse

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 39 Beiträge
Von

Festnetztelefonate bescheren den Telekommunikationsanbietern höhere Umsätze pro Kunde – das gilt nach Aussage des Vodafone-Deutschland-Chefs Friedrich Joussen zumindest für jene Kunden des Konzerns, die den "Zuhause"-Service nutzen. Über eine Million der 29,4 Millionen Vodafone-Kunden erledigen mittlerweile ihre Festnetzgespräche über das Mobilfunknetz. Damit konnte der Konzern nach eigenen Angaben binnen vier Monaten die Zahl der Anschlüsse mehr als verdoppeln.

Im Bericht zur Unternehmensentwicklung im ersten Geschäftsquartal (endete am 30. Juni 2006) des laufenden Geschäftsjahres hatte Vodafone noch eine Zahl von 894.000 "Zuhause"-Kunden gemeldet. Bis Ende März 2007 will Joussen dann über zwei Millionen Kunden für die Festnetzalternative gewinnen. Ergänzt werden soll das Festnetzangebot ab Herbst zudem durch DSL-Anschlüsse vom konzerninternen Partner Arcor. (dpa) / (map)