Menü

Volkswagen will Strom anbieten

Volkswagen hat eine Tochtergesellschaft gegründet, über die Privatpersonen und Unternehmen Strom und Ladepunkte kaufen können sollen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 132 Beiträge

(Bild: elli.eco)

Von

Volkswagen hat eine Tochtergesellschaft namens Elli gegründet, über die der Konzern Strom und Lade-Systeme anbieten will. Der Strom soll komplett aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen werden, also zu 100 Prozent CO2-neutral sein. "Elli" soll stehen für "Electric Life", einem Lebensstil, bei dem das Elektroauto vollständig in den Alltag integriert ist, wie Volkswagen erläutert.

Elli soll "intelligente Stromtarife", Wallboxen fürs Zuhause und Ladesäulen für Unternehmen und deren E-Autoflotten, für Mitarbeiter und Kunden anbieten. Das Angebot soll spätestens im kommenden Jahr komplett sein, wenn das Elektroauto Volkswagen ID auf den Markt kommt.

Volkswagen strebt an, dass die Kunden unter anderem selbst erzeugten Strom aus Photovoltaik im Auto zwischenspeichern und später im Haushalt verbrauchen oder wieder ins Netz abgeben können. Ein IT-basiertes Energie-Managementsystem soll zusammen mit dem E-Auto nach Vorgaben des Eigentümers steuern, wann welche Energie zu welchem Preis für welchen Zweck genutzt wird. Insgesamt werde das Stromnetz entlastet, weil dadurch nicht alle E-Fahrzeuge zum selben Zeitpunkt laden, meint Volkswagen. (anw)